25.11.19 - Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Landfrauen Nauheim sagen "Nein" zu Gewalt gegen Frauen (und Kinder)

Zum "Internationalen Tag zur Beseitigung der Gewalt an Frauen" am 25.11.2019 haben auch in diesem Jahr die Nauheimer Landfrauen wieder ein deutliches Zeichen gesetzt. Um möglichst viele Menschen zu erreichen, stellte Marktbetreiber Ludwig Boßler den Landfrauen das Foyer des Edeka-Marktes zwei Stunden zur Verfügung.

Mit dem aufgedruckten Motto: "Gewalt kommt nicht in die Tüte - aber ein Licht" verteilten vier Vorstandsmitglieder orangefarbene Tüten, die mit einem Teelicht und Informationen bestückt waren. Einige Menschen nahmen sich trotz eiligen Einkaufs Zeit, mit den Landfrauen über das Thema zu sprechen.

Im Jahr 2018 waren laut BKA-Statistik mehr als 114.000 Frauen von Gewalt durch den Partner betroffen. Dies sind aber nur Fälle, die zur Anzeige gebracht wurden. Die Dunkelziffer ist weitaus höher. 122 Frauen sind durch Partnerschaftsgewalt getötet worden. Das bedeutet: an jedem dritten Tag im Jahr 2018 wurde eine Frau getötet.

Häusliche Gewalt geschieht in den allermeisten Fällen im Verborgenen, in allen sozialen Schichten und Altersgruppen. Deshalb ist es Ziel der Aktion, über Hilfs- und Beratungsangebote zu informieren und betroffenen Frauen (und Männern) Mut zu machen, sich Hilfe zu holen. Nachbarn, Familie und Freunde können hilfreich sein, indem sie Augen und Ohren aufhalten und bei Verdacht die Polizei anrufen.



Bericht von Linda Ramge / 26.11.2019


Druckbare Version
Seitenanfang nach oben