Berichte
13.01.18 - Neujahrswanderung
17.01.2018 - 17:45

Auf eigener Spur - Traditionelle Neujahrswanderung und Geburtstagstour mit Lothar Walbrecht
Vereinsdomizile der Nauheimer Landfrauen besucht


Anlässlich des 65-jährigen Vereinsbestehens, dass unter dem Motto steht: "65 Jahre in Bewegung", lud der Vorstand seine Mitglieder und zahlreiche Gäste ein, die schon über viele Jahre mit dem Frauenverein verbunden sind.

Nach herzlicher Begrüßung am Alten Rathaus durch 1. Vorsitzende Anne Dammel, sie war in die Rolle von Gründerin Eliabeth Mischlich geschlüpft und originell zurecht gemacht, wurde mit beliebten Getränken aus den "Fünfzigern", Eierlikör und Jägermeister auf das noch junge 2018 und den Vereinsgeburtstag angestoßen.

Der Vorstand freute sich, dass ihre Geburtstagstour so eine große Resonanz bei den Gästen und Mitgliedern fand.
Unter den 87 Teilnehmern waren auch Altbürgermeister Helmut Fischer mit Gattin, die Ehrenbürger der Gemeinde Nauheim, Alwin Geyer und Erhard Herrberger, Vereinsvertreter, eine Abordnung der Ahmadyyia Frauen, die Präsidentin der Hessischen Landfrauen, Hildegard Schuster und Irene Fückel, Bezirksvorsitzende der Groß-Gerauer Landfrauen.

Bevor es los ging, gab Lothar Walbrecht, stellvertretender Vorsitzende des Heimat- und Museumsvereins Nauheim, einen Überblick zur Streckenführung.

Das erste Ziel der Gruppe war die ehemalige Gaststätte "Zur Eintracht", die nach ihrem damaligen Besitzer auch heute noch liebevoll "de Kuhlpeter“ genannt wird. Hier überraschte Lothar Walbrecht die Teilnehmer mit dem Ortsfunk. Die "Ambosspolka" erklang und dann hörten alle von Erika Sattler, die damals bei der Gemeinde Nauheim beschäftigt war den Aufruf zum 1. Treffen zwecks Gründung eines Landfrauenvereins. So geschah es auch dann und Elisabeth Mischlich, Bäuerin aus der Wilhelm-Leuschner-Straße, gründete mit zehn weiteren Frauen die in der Landwirtschaft tätig waren, den Landfrauenverein. Bis zur Schließung 1961 war "de Kuhlpeter" Vereinsdomizil.

Im Anschluss besuchte die Geburtstagsgesellschaft die ehemalige Gaststätte "Zur Waldlust", die Familie Bernhardt in der Waldstraße führte. Sie war bis 1970 Treffpunkt der Nau'mer Landfrauen.
Wie Lothar Walbrecht in seinen interessanten Ausführungen mitteilte, war auch zu vernehmen, dass die Gaststätten Dreh-und Angelpunkte im Ort waren, daher kam es zu noch mehreren Vereinsgründungen! Danach ging es weiter durch's "Rohrgässje" die engste und schmalste Verbindung zwischen dem altem Ort und der sogenannten Verstadt/Vorstadt, dem ersten Neubaugebiet von Nauheim mit dem Ziel, zum ehemaligen Bäcker Ackermann in der Bahnhofstraße. Hier hatte Lothar Walbrecht den aufmerksamen Zuhörern eigens hergestellten "Appelwoi" kredenzt, bevor es dann weiter ging zum Bäcker Stelzer. Es ist über 40 Jahre noch heute Vereinsdomizil der Landfrauen.

Hier endete der interessante und informative Spaziergang der 65-jährigen Vereinsgeschichte. Während den Erläuterungen über die Vereinsdomizile und deren Familiengeschichte, die kompetent und lebendig Lothar Walbrecht erzählte, steuerte Anne Dammel, alias Elisabeth Mischlich, immer wieder unterhaltsam, amüsante Geschichten der Landfrauen bei, die zum Schmunzeln und
"Weißt du noch...." anregten.

Die Familie Stelzer hatte spontan in schönem Ambiente zu einem kleinem Imbiss eingeladen, Glückwünsche, Geschenke und wertschätzende Worte für die Vereinsarbeit konnten von Qudzia Ahmed von den Ahmadiyya Frauen, Landfrauenpräsidentin Hildegard Schuster und Bezirksvorsitzende Irene Fückel entgegengenommen werden.

Nach der beeindruckenden Wanderung kehrten die Frauen im Restaurant "Zum Rosengarten" ein. Umrahmt von dezenter Hintergrundmusik aus den 50er Jahren und einem regen Gedankenaustausch ließen sich die Mitglieder Kaffee und Kuchen schmecken. An diesem Nachmittag konnte Alexandra Igerst, Geschäftsführerin des Vereins eine Spende von 500,00 Euro aus dem Kochbuchverkauf an den Geschäftsführer von der Deutschen Herzstiftung e.V., Frankfurt Herrn Martin Vestweber übergeben.

Mit großem Applaus wurde das einzige noch lebende Gründungs-Ehrenmitglied des Landfrauenvereins Nauheim, HILDEGARD GRAF begrüßt. Sie freute sich über die anerkennenden und herzlichen Dankesworte von Anne Dammel, wie auch über das schöne Blumenarrangement.

Abschließend bedankte sich die Vorsitzende bei Lothar Walbrecht mit einem Präsent für die außergewöhnliche, beeindruckende Führung, die allen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Bericht von Anne Dammel / 17.01.2018


Presse-Team


gedruckt am 16.08.2018 - 22:11
http://www.landfrauen-nauheim.de/include.php?path=content&contentid=999