Berichte
03.07.23 - Äthiopien Vortrag
06.07.2023 - 17:29

Vortragsabend der besonderen Art “Äthiopien - Kultur & Genuss”

Äthiopien, ehemals Abessinien, am Horn von Afrika, gelegen zwischen dem Sudan, Kenia, Somalia, Dschibuti und Eritrea.

Zu diesem interessanten Vortrag kamen 35 Landfrauen und Gäste ins Café Stelzer, um mehr über dieses Land zu erfahren.

Seble Herdt-Berhane mit Tochter Rebecca und Schwägerin führten in traditioneller Kleidung durch das Programm und brachten den Zuhörern ihr Land in Wort und Bild näher.

Die Hauptstadt Addis Abeba (Neue Blume) hatte nach der letzten Zählung 2016 ca. 3,5 Mio. Einwohner.

Äthiopien ist das höchstgelegene (bis zu 3000m) Land in Afrika, sehr grün und bergig. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 22 Grad.

Bis 1974 war Äthiopien ein Kaiserreich, jetzt eine Demokratie, geführt von Abiy Ahmed Ali. Es leben 80 verschiedene ethnische Gruppen in Äthiopien, orthodoxe Christen, Muslime, Protestanten u.a. Alle haben eine eigene Sprache!

Ausfuhrprodukt ist Kaffee, der auch zu allen Gelegenheiten als Zeichen der Gastfreundschaft angeboten wird.

Eine Sehenswürdigkeit ist die Felsenkirche von Lalibella, sie ist auch Weltkulturerbe.

Kinderarbeit ist leider sehr verbreitet, d.h. Feldarbeit und Vieh hüten statt Schulbesuch.

Der Nil, Afrikas größter Fluss, fließt zu 85% durch Äthiopien und weiter durch Sudan und Ägypten. Am Blauen Nil wurde eine Talsperre errichtet, 145m hoch, 1800m lang, zur Gewinnung von Strom.

Das Nationalgericht ist Injera, das uns anschließend serviert wurde. Dazu gab es frisch gebrühten landestypischen Kaffee. Es war ein Gaumenschmaus.

Eine spontan durchgeführte Spendensammlung brachte 440,- € ein, die von der Familie, die im Januar 2024 nach Äthiopien reist, für die „Kinder Äthiopiens“ überreicht wird.

Es war ein rundum gelungener Abend.



Monika Schmidt / 04.07.2023


Presse-Team


gedruckt am 14.06.2024 - 10:51
http://www.landfrauen-nauheim.de/include.php?path=content&contentid=1394